Rueckenwind   Rückenwind - Pedelec-Vermietung Heidelberg
   
Aktuelles
Gebühren
Mietstationen
Unsere Pedelecs
Buchen
Mietordnung
Touren
Ladestationen
Projektpartner
Wir über uns
Impressum
© 2017 Ökostadt Rhein-Neckar e.V., Heidelberg
 

Rückenwind ist eine Initiative von Ökostadt Rhein-Neckar, dem ADFC Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg, der Stadtwerke Heidelberg, privater Bürger, der Radhäuser Gerger in Dossenheim und Weinheim, der Heidelberger Fahrradhändler altavelo Fahrradladen und Auto Joncker, dem e-mobility.center in Hirschberg und dem Fahrradfachgeschäft BIKEAGE in Bammental. Projektträger und -betreiber ist Ökostadt Rhein-Neckar e.V. Projektinitiator war unser langjähriges Mitglied Stefan Küppers, der auch als Partner im Projekt engagiert ist.

Die Initiative "Rückenwind" bietet ein Pedelec-Mietsystem, bei dem der Endverbraucher ein Pedelec kostengünstig mieten kann:

  • über einen längeren Zeitraum (1 - 7 Tage)
  • bei ortsansässigen Radhändlern und weiteren Partnern, die Pedelecs unterschiedlicher Hersteller vertreiben und für Heidelberg einen strategisch günstigen Standort aufweisen.

Ein solches Pedelec-Mietsystem ist in Heidelberg bisher einzigartig. Im April 2010 hat Ökostadt Rhein-Neckar mit einem Fahrradhändler und einem Pedelec in Dossenheim als Pilotversuch begonnen. Seitdem haben sich zahlreiche Dossenheimer Bürger von den Vorzügen eines Pedelecs über die Miete des Dossenheimer Pedelecs überzeugen können. Inzwischen werden insgesamt 24 Pedelecs - davon 1 Lastenrad - im Rahmen des Projektes Rückenwind vermietet.

Die Idee

Um sich als Endverbraucher von den Vorteilen der Pedelecs zu überzeugen, ohne sich gleich in größere Unkosten zu stürzen, müsste es für die Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, ein Elektrofahrrad im Alltag und über einen längeren Zeitraum auszuprobieren.

Aufgrund der Vielzahl an Angeboten und Pedelectypen mit unterschiedlichen Antriebssystemen und technischer Ausstattung wäre es ideal, wenn der Endverbraucher Pedelecs unterschiedlicher Hersteller im Alltag und über einen längeren Zeitraum testen könnte, damit er ein auf sein individuelles Bedürfnis zugeschnittenes Pedelec erwerben kann.

Unsere Ziele

Die Initiative "Rückenwind in Heidelberg" verfolgt mit der Vermietung von Pedelecs in Heidelberg folgende Ziele:

  • Förderung des lokalen Klimaschutz - Reduzierung der lokalen CO2- Emissionen
  • Förderung umweltgerechter Mobilität in Heidelberg
  • Stärkung der ökologischen E-Mobilität
  • Stärkung des Einzelhandels - Erhöhung der Verkaufszahlen
  • Gesundheitsförderung

Förderung des lokalen Klimaschutzes - Reduzierung der lokalen CO2-Emissionen

Den Umweltnutzen zeigt ein Vergleich:
Für eine Wegstrecke von 100 km im Nahverkehr benötigt ein Kleinwagen 60 kWh Energie oder 6 Liter Benzin. Ein Pedelec hingegen benötigt nur 1 kWh, was einem Benzinverbrauch von 0,1 l entspricht. Wird der Strom aus erneuerbaren Energien bereitgestellt, liegt die CO2 Reduzierung bei 100 %. Alle Rückenwind Pedelecs werden in den Mietstationen deshalb mit Ökostrom der Stadtwerke Heidelberg "betankt".
Fahrradfahren gehört zu den umweltfreundlichsten Fortbewegungsarten. Dabei entstehen keine Schadstoffe, keine Treibhausgase, kein Lärm.

Förderung umweltfreundlicher Mobilität in Heidelberg

50 % aller Autofahrten sind Kurzstreckenfahrten (kürzer als sechs Kilometer). In diesem Nahbereich können Fuß- und Radverkehr einen erheblichen Teil der täglichen Wege bestreiten und so den umweltbelastenden Autoverkehr ersetzen.
Mit der Pedelec-Vermietung stellt die Initiative Rückenwind neben dem CarSharing einen weiteren Baustein zur umweltgerechten Mobilität für Kurzstreckenfahrten bereit.
Wenn es durch die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des Pedelecs gelingt, den Radverkehr zu erhöhen, könnten bis zu 50 % der Autofahrten in Heidelberg und damit wertvoller Parkraum eingespart werden.

Förderung des Einzelhandels (direkt und indirekt)

Erfahrungen aus den Pedelec-Testwochen von Ökostadt und ADFC zeigen eine signifikante Erhöhung der Verkaufszahlen von Pedelecs der ortansässigen Fahrradhändler.

Gesundheitsförderung

Die Kraftanstrengung und Ausdauerleistung beim Fahrradfahren fördert die Gesundheit. Die Bewegung an der frischen Luft unterstützt dies. Pedelecs sind in erster Linie Fahrräder, die ohne eigene Kraftanstrengung nicht fortbewegt werden können. Gelingt der Umstieg vom PKW aufs Fahrrad durch das Pedelec gewinnt der Endverbraucher an Gesundheit. Schöner Begleiteffekt: nicht nur die Gesundheit, sondern auch der Geldbeutel wird sich freuen. Denn: kosten 100 km mit dem Kleinwagen 9 Euro (ohne Fixkosten) sind es beim Pedelec lediglich 20 Cent (Ökostrom). Das entspricht einer Einsparung von 98 %!

Offenheit für weitere Partner

Grundsätzlich steht das Projekt weiteren Partnern zur Teilnahme als Kooperationspartner offen.

 

Oekostadt Rhein-NeckarADFCStadtwerke Heidelberg